Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2019 14 Jan

Die Jahresbestenlisten 2018

von: Manafonistas Filed under: Blog | TB | Tags:  7 Comments

 


 
 

 
 

 
 

Gregor Mundt / Michael Engelbrecht / Jochen Siemer / Ian McCartney / Martina Weber / Uwe Meilchen / Jan Reetze / Wolfram Gekeler / Lajla Nizinski / Hans-Dieter Klinger / Brian Whistler / Ingo J. Biermann / Uli Koch

This entry was posted on Montag, 14. Januar 2019 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. Both comments and pings are currently closed.

7 Comments

  1. Michael Engelbrecht:

    Designed and compiled with class, Jochen 😉

    Our usual suspects all shining, surprises inclusive.

  2. Brian Whistler:

    Thanks so much Jochen. Nicely done and really helpful.

  3. Lajla:

    Hhm, hat nur Brian Eno Mut zur Farbe?

    Danke Jochen, sehr schön gelegt.

  4. Jochen:

    It was Brian suggesting to compile the best-of-lists.

  5. Michael Engelbrecht:

    Ijb schrieb doch neulich, dass er nur einen Teil seiner Jahresplatten in so eine Art Hierarchie bringen konnte. Das habe ich bei 30 Alben dann auch gemerkt, und werde ab jetzt nur noch 20 angeben. Da klappt das dann mit der Position, und ich überlege sehr gut, was ich rausfallen lasse.

    Interessant, dass kaum ein Songalbum sich allgemein bei uns durchsetzte, allenfalls LOW und JULIA HOLTER, die wurden öfter erwähnt, LANDFALL ist ja kein Songalbum.

  6. ijb:

    Ich glaube, die Plätze ab 20 könnte ich in der Tat auch „weglassen“, hatte ich auch überlegt, aber dann fand ich doch, dass die auch dazu gehören, weil ich die alle sehr mag und bewegend finde, wenn auch nicht so exzellent wie die höheren.

    Songs:

    Ich schätze immer mehr das Idles-Album „Joy as an Act of Resistance“. Kira Skovs „The Echo of You“ ist auch ein unverdient unbeachtetes großes Songalbum 2018, es geh tum ihren mit 39 Jahren überraschend verstorbenen Ehemann (und Vater ihres Sohnes) Nicolai Munch-Hansen.

  7. Michael Engelbrecht:

    Nun, ich mag Jeff Tweedys WARM ganz besonders.

    Traditionelleres Sonqwriting zwar als YANKEE HOTEL FOXTROT oder A GHOST IS BORN mit Wilco, aber nicht minder gut.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz