Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘R.E.M.’.

Archiv: R.E.M.

Ich bin keine Sprinterin. War immer der Ausdauertyp. Ich habe mir schon seit sehr vielen Jahren vorgestellt, irgendwann nicht nur Rad zu fahren, sondern auch zu joggen. Du bist dann so drin im Laufen, du kannst nicht mehr aufhören. Sagte W. Sagen alle. Sind nicht die körpereigenen Drogen, all diese Endorphine und was da sonst noch ausgeschüttet wird, die verlockendsten? Vor ein paar Wochen erzählte mir L, er würde jeden Morgen einen Berg hinaufrennen. Er sei deshalb sogar in die Schweiz gezogen. Aber es ist nicht so einfach, vom Rad fahren aufs Joggen umzuschalten. Das ist eine andere Liga. Als erstes kaufte ich mir Joggingschuhe mit dicker Luftpolstersohle. Durchgehende fünf-(von fünf) Sterne-Bewertung. Ja, klar bin ich manipulierbar. C gab entscheidende Tipps. Ganz langsam anfangen. Sie hatte Kurse belegt. 30 Sekunden joggen, zwei Minuten gehen, 30 Sekunden joggen usw. Kein Leistungsdruck. Ich sollte langsamer joggen als ich gehen würde. Mit dem ganzen Fuß abrollen. Arme anwinkeln und eine Vorwärtsbewegung visualisieren. Ich packte mein Kurzzeitmessgerät ein, mit dem ich die Ziehzeit des Tees messe (4 Minuten, ich weiß, beim grünen Tee gibt es hier Gegner), und stellte es auf eine Minute ein. Eine Minute joggen, eine Minute gehen. Eine Minute joggen, eine Minute gehen. Usw. Zwei Minuten joggen. Eine Minute gehen. Zwei Minuten joggen. Ich hatte mir eine ganz bestimmte Strecke in einem freien Gelände vorgenommen. Ein paar Tage später das gleiche Spiel. Dann nochmal. Aber es fehlte dieses I could do it forever-Feeling. Dann kam der entscheidende Tipp. Pack dein iPod ein. Wie weit komme ich mit Brian Eno? Wie weit mit dem Köln Concert? Khmer? Letter From Home? Oder Path Prints? An Electric Storm? A Stable Reference? No way. Schon lange nicht mehr R.E.M. gehört. Accelerate! I started running, one minute, two, first song, Living Well is The Best Revenge. Second. Man Sized Wreath. I threw the timer in the open field. Third. Supernational superserious. Listened to the whole album. Didn´t stop. Wrote this while running. Can´t find the ESC. Fitting music recommendations welcome.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz