Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 19 Mai

Manuel, Desaster, und Happy Ends

von: Michael Engelbrecht Filed under: Blog | TB | 2 Comments

 

Es ist klar. Einer der aneckt und unbequem ist, wird von der Krach- und Spiessgesellschaft des DFB rasiert. Der beste deutsche Schiedsrichter (neben Aytekin, der in frühen Jahren eine Spassbremse war, und sich toll entwickelt hat) wird sein wohl letztes Spiel am Samstag in Dortmund feiern – es wäre ein noch würdigerer Rahmen, wenn es vor Fans passieren würde: dann wären ihm standing ovations sicher. Manuel leitet Spiele empathisch, und ich habe mich immer gefreut, wenn er den BVB gepfiffen hat. Dass er ein kluger Kopf ist, konnte man letzte Woche im Aktuellen Sportstudio sehen. Die ganz grossen Moderatoren*innen hat diese alte Sendung in den letzten Jahren kaum noch hervorgebracht, fast alle kommen glattgebügelt daher, selbst in manch kritischer Nachfrage. Ich wünsche mir Andrea Petkovic. Immerhin wird Manuel das ZDF-Team bei der anstehenden EM begleiten, aber wer interessiert sich, nach all den Kläglichkeiten der letzten Jahre von Löw bis Keller und Co. noch für die EM? Wahrscheinlich wird Armin, der Clown aus Aachen, dort mit seiner Gutmenschenfassade auf Stimmenfang gehen. Im nächsten Jahr dann die von Anbeginn an kontaminierte WM in Katar – das kann ja wolkig werden. Die anrührenden Happy Ends dieser Saison gab es in Mainz und Dortmund. Und bei den „Eisernen“ aus Berlin (mit oder ohne Europa). Übrigens: Terence Hill ist BVB-Fan, kein Witz – seht euch doch einmal seinen besten Film an: „Mein Name ist Nobody“.

 

This entry was posted on Mittwoch, 19. Mai 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

2 Comments

  1. Olaf Westfeld:

    Ja, genau: lange habe ich mich so wenig für ein großes Turnier interessiert, wie für diese EM. Ich vermute, das lässt nach, wenn es erst einmal so weit ist. So ein grünes Rechteck hat dann doch eine sehr beruhigende Wirkung.

  2. Michael Engelbrecht:

    BVB-Freunde hatten letzte Woche ihr doppeltes Saisonfinale. Jetzt interessieren uns weitaus mehr die langsam anrauschenden Nachrichten: was wird aus Tercic? Geht Sancho? Wer kommt? Bleibt Dahoud? Geht der sympathische Däne Delaney?

    Ich bekam die Tage einen historischen, verdammt dicken Schinken, voller Fotos und Artikel geschenkt, herausgegeben von der SZ, Titel: 15.30 – 50 Jahre Bundesliga. Die SZ hatte schon immer sehr gute Fussballjournalisten, die das Feld sprachgewandt, einfallsreich, sportpolitisch kritisch bearbeiteten.

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz