Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2019 20 Mai

Lyrik und Film

von: Wolfram Gekeler Abgelegt unter: Blog | TB | 1 Kommentar

 

 
 
 

Ein kleiner später Kommentar an Martina und das Poetry Zebra, denen ich erst nicht recht geglaubt habe, dass es Verfilmungen von Gedichten gibt. Es gibt sogar ein Festival in Münster und Berlin mit einem umfangreichen und spannenden Programm. Heute morgen meldete sich ein anonymer Rezensent mit diesem passenden Halbsatz zu Jim Jarmuschs Film über den dichtenden Linienbusfahrer PATERSON: „Jarmusch … gelingt ein buchstäbliches Gedicht von einem Film.“ Es geht also in beide Richtungen: Verfilmung und Verdichtung.

 

Zum Foto: Diana Taylor, Damals an einem heißen, sonnigen Tag im Jahr 1965 in Whitley Bay (Programmheft 2016)

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 20. Mai 2019 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

1 Kommentar

  1. Martina Weber:

    Schön, dass du das Thema aufgreifst, Wolfram.

    Es gibt viel Material zu dem Thema und ich habe es hier auf dem Blog auch immer mal wieder erwähnt, hier zum Beispiel im November 2014, mit weiterführenden Links in den Kommentaren …

    Hier der Link zu einem Blogbeitrag von mit mit einem Link zu einem Poesiefilm zu Monika Rincks Gedicht „Teich“ (ein hochinteressantes und kluges Gedicht!

Kommentar hinterlassen

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz