Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2016 16 Nov

Walter Bachauer & Clara Mondshine

von: Hans-Dieter Klinger Abgelegt unter: Blog | TB | Tags: , 1 Kommentar

Clara Mondshine ist ein einzigartiger Name, unauffindbar in Telefonbüchern und Einwohnerverzeichnissen – ein Kunstname, ein Künstlername. Dass Bachauer Clara ist, wurde nicht geklärt als ich zwei- oder dreimal Musik von Mondshine im RIAS hörte.
Im Juli 1988 lief mein Cassettendeck im Aufnahmemodus.

 
 

clarvis1o

 
 

Am laufenden Band (4)

 

 

(Sendung RIAS am 8. Juli 1988 – Moderation: Hildegard Curth)

 

Ocean of Tears

The Final Ritual

 

Bachauer mochte die Musik von Eno.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Mittwoch, 16. November 2016 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

1 Kommentar

  1. Jan Reetze:

    Musikalisch war Bachauer auch als Fabian Arkus und Anatol Arkus unterwegs, u.a. in Zusammenarbeit mit Peter Michael Hamel.

    Als Clara Mondshine hat er auch an dem Album „Ocean Alpha“ von Jakino’s 7th World (= Achim Gieseler) mitgewirkt, eine der ziemlich vergessenen Erdenklang-Produktionen, durchaus hörenswert.

    Und ich kann kaum zählen, wie oft ich seine auf IC erschienenen LPs bei Freunden in falscher Geschwindigkeit gehört habe, weil die Leute nie kapierten, dass die auf 45 abgespielt werden mussten.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz