Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 1 Aug

Alte Tagebuchnotiz, 1. Juni 1968

von: Manafonistas Filed under: Blog | TB | Tags:  1 Comment

Ich schrieb heute Sam und Joe und Will und Hannah (wunderbare Hannah) und Ellen (die natürlich auch wunderbar ist, aber nicht so atemberaubend – gut, ich bin verliebt) fünf Postkarten (ganz altmodisch mit der Golden Gate Bridge bei Sonnenuntergang). Sie kommen alle nach San Francisco, und für Hannah suche ich noch die schönste Blume für ihr Haar.

 


Wer von euch am 15. und 16. Juni Zeit hat, und wir haben doch Zeit ohne Ende, wird die Qual der Wahl haben, was Konzerte betrifft. Es ist nun Juni 1968, und wir haben das ganze verrückte Leben noch vor uns. Habt ihr nicht das Gefühl, in San Francisco pulsiert das Leben wie nie zuvor??!! Am Samstag, dem 15. Juni, spielt Arthur Brown im Fillmore. An diesem Abend treten The Charlatans im Straight Theatre auf. Am Sonntag sind dann  Big Brother zusammen mit der Steve Miller Blues Band auch in der Stadt, und der wunderbare Gitarrist Sandy Bull spielt mit Santana im Fillmore. An beiden Tagen spielt auch Booker T & the MG’s im Carousel Ballroom. Die Booker T Combo wird von den lokalen Stars It’s A Beautiful Day unterstützt. Der dritte im Bunde ist Tim Buckley, einige von euch kennen sein letztes Album Goodbye and Hello, das so viel aufregender als sein Titel ist. Und ich werde mit weder Sandy Bull noch Tim Buckley entgehen lassen. If paradise is half as nice!! Love and Peace, James!

This entry was posted on Sonntag, 1. August 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

1 Comment

  1. Fred Simmons:

    This is quite a release in 2021: Tim Buckley live at The Electric Ballroom , San Fran 1968, comparable in class with Dream Letter, featuring a singular performance with a jazz-rock lineup that calls to mind Van Morrison’s Astral Weeks.

    This rich weave of accessible, warm, improvisational music reveals Buckley in a light rarely captured on tape, including a stunning cover of Fred Neil’s “Merry-Go-Round.”

    Recorded by the Grateful Dead’s legendary soundman Owsley “Bear” Stanley, the infamous LSD chemist, this is one of the treasures of his archive.’Merry-Go-Round at the Carousel‘ features live performances from June 16 & 17, 1968 at the Carousel Ballroom in San Francisco, CA.

    With Tim Buckley on vocals and 12-string guitar, John Miller on bass, David Friedman on vibraphone, and Carter C.C. Collins on percussion.

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz