Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 5 Feb

Nearly touching the notes flying off the Steinway in Modul 55

von: Michael Engelbrecht Filed under: Blog | TB | 5 Comments

 

 

Am 19. März erscheint ECM 2703. Obwohl ich einen Stream dieses Werkes bereits gehört hatte, in einer Infrarotkabine auf Sylt, hatte ich nun erstmals die Gelegenheit, ein Weissmuster der CD über meine Anlage laufen zu lassen. Nik Bärtschs „Entendre“ ist eine hochspannende Angelegenheit. Und wer je meinte, seine „Module“ seien womöglich etwas zu sehr in systemischen Konzepten verzurrt, kann hier, einmal mehr, nach den Arbeiten im Kollektiv von „Ronin“, entdecken, was Entfesselungskunst im reinen Pianosolospiel bedeutet. Es würde mich wundern, wenn ECM 2703 nicht in den Jahreslisten der mir bis jetzt bekannten, bekennenden „Ronin-Hörer“ dieses Blogs auftauchen würde, bei den Herren Klinger, Siemer, Westfeld und Koch. Leicht könnte es sein, dass noch der eine oder die andere hinzukommt. Am 11. März stelle ich die Musik des Schweizers im Rahmen eines kleinem Beitrages in den von Odilo Clausnitzer gestalteten JazzFacts des Deutschlandfunks vor, die um 21.05 Uhr beginnen. Mit Ausschnitten aus einem aktuellen Interview. Im April spielt Nik dann in den Klanghorizonten auf.

 

This entry was posted on Freitag, 5. Februar 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

5 Comments

  1. Olaf Westfeld:

    Ich war sehr versucht, auch Entendre schon in meine Patience zu legen, bin sehr gespannt, besonders, wie das Konzept in so einer reduzierten Solo Atmosphäre funktioniert – kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen. Aber die ersten ECM Veröffentlichungen – Trio Tapestry, Shai Maestro, Jakob Bro und eben Nick Bärtsch – scheinen alle schon ziemlich toll zu sein.

  2. Michael Engelbrecht:

    Ja, wie wahr. Vier Klassealben am Stück. Kleine Präferenzen wird da jeder für sich ausmachen.

  3. Rosato:

     
    Nik solo

    kein einzelfall
    nichts neues
     
     
    Nik Bärtsch solo piano, MODUL 5, MODUL 12, Modul 17
    00:00 MODUL 5 (auch auf ENTENDRE zu hören)
    10:30 MODUL 12 (auch auf ENTENDRE zu hören)
    16:30 MODUL 17
     
     
    Concert: Nik Bärtsch „Modul 26“ Live on Solo Piano
    (auch auf ENTENDRE zu hören)
     
     
    Music for Tomorrow: Nik Bärtsch
    MODUL 5
    (gespielt während des lockdowns im Mai)
     
     
    wer nicht genug davon kriegen kann, wird hier satisfied:
    https://yourstage.live/catalog
     
     
    _____________________________________________________________
     
    rückblick
     

  4. Michael Engelbrecht:

    Das neue Album ist also nicht das erste Dokument seines Solopianospiels, aber es unterscheidet sich doch hörbar von dem, was ich bisher von ihm solo gehört habe. Insofern ist es nicht mehr desgleichen, sondern etwas Neues. Andersgelagertes.

    Und ich finde es hochspannend, ENTENDRE zu hören. Sorry, dass man mir hierauf erst konkret antworten kann, wenn man das Album im März gehört haben wird.

  5. Rosato:

    Finissage performance by Nik Bärtsch for the exhibition of Christa de Carouge at Kunsthaus Zug 2018

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz