Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 31 Jan

Sweet 16 4 2021

von: Olaf Westfeld Filed under: Blog | TB | Tags:  11 Comments

16 (Album)

1. Floating Points,  Pharoah Sanders, London Symphony Orchestra Promises / 2. Sons of Kemet Black to the Future / 3. Nik Bärtsch Entendre / 4. Portico Quartet Terrain / 5. Little Simz Sometimes I Might Be Introvert /  6.  Shai Maestro Human / 7.Timo Lassy Trio / 8. Jeb Loy Nichols Jeb Loy / 9. Fleet Foxes Shore  / 10. The Notwist Vertigo Days  / 11. Masha Qrella Woanders

 

4 (Re-Issue)

1. Radiohead Kid A Mnesia /2. Ian Carr’s Nucleus Roots / 3. Tortoise Millions Now Living Will Never Die & TNT

 

… (Wieder/Entdeckt)

  1. Hiroshi Yoshimura Green / Satoshi Ashikawa Still Way
  2. James McBride Deacon King Kong
  3. Robert Galbraith The Cuckoo’s Calling, The Silk Worm
  4. George Steiner Warum Denken Traurig Macht
  5. Walter Benjamin Einbahnstraße
  6. Masseria Li Veli Susumaniello 2019
  7. Don Cherry Organic Music Society
  8. Max Dax Dissonanz
  9. Kazuo Ishiguro Klara And The Sun
  10. Don Cherry, Chris Blackwell El Corrazon
  11. Collin Walcott Cloud Dance
  12. Keith Hudson Playing It Cool
  13. The Congos Heart of the Congos
  14. Juli Zeh Über Menschen
  15. Hartmut Rosa Unverfügbarkeit
  16. John Burnside I Put A Spell On You

This entry was posted on Sonntag, 31. Januar 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. Both comments and pings are currently closed.

11 Comments

  1. Olaf Westfeld:

    Vertigo Days und Shore sind bei mir auch noch nicht angekommen, bin mir aber sicher, dass mich beide Alben dieses Jahr begleiten werden. Gestern wollte ich „Millions Now Living …“ aus dem CD Regal nehmen, doch da steht nur noch die erste Tortoise CD. Das Internet hat mir dann auf Nachfrage mitgeteilt, dass eine Wiederveröffentlichung auf Vinyl ansteht, die ich mir gleich bestellt habe. Und die beiden Japaner haben mich durch diesen arbeits- und ereignisreichen Monat beruhigt.

  2. Michael Engelbrecht:

    Nur vier reisssues / Archivausgrabungen? Da ist grosse Enthaltsamkeit zu üben:) … heute könntest du noch erhöhen, dann nicht mehr …

  3. Olaf Westfeld:

    Vor allem, wenn ein viertel der Plätze belegt sind und mich dieser Tiziano Popoli schon anlacht. ;)

  4. Michael Engelbrecht:

    Ich sags ja nur mit dem Erhöhen. Im Laufe des Jahres wirst du öfter zurückscrollen, Eingaben machen, das Ranking verändern, bei den andern gucken … wie gesagt, heute kannst du noch erhöhen, ohne ins Risiko zu gehen…

  5. Michael Engelbrecht:

    I see, for the love of the title😉

  6. Olaf Westfeld:

    You got me.
    Mal sehen, vielleicht lege ich doch noch ein paar Zahlen drauf …

  7. ijb:

    Sehr interessantes Interview mit den (aktuellen) drei Notwistlern:
    https://detektor.fm/musik/musikzimmer-bonus-the-notwist-im-interview

    Im aktuellen Musikexpress gibts auch einen sehr lesenswerten Bericht.

  8. Olaf Westfeld:

    Gleich gehört – informatives Interview, sympathische Menschen, danke für den Tip!

  9. Michael Engelbrecht:

    Bin gerade im Tiziano Popoli Rausch, an Bruciare la notte wird bei dir kaum ein Weg vorbei gehen.

    Ich jedenfalls finde die CD wunderbar

    FREEDOM TO SPEND

    Ist ein tolles Label.

    Supereklektisch, superoriginell!!!

  10. Olaf Westfeld:

    Jup, ich glaube auch. Gerade mal gegoogelt, da ist ja auch die tolle „Eros in Arabia“ erschienen, die ich vor ein paar Jahren sehr mochte. Wird gleich mal rausgesucht. Signor Popoli höre ich dann in den nächsten Klanghorizonten in Ruhe rein.

  11. Michael Engelbrecht:

    Michael Brooks hinreissendes frühes Album. Neben Hybrid mein Favorit des Kanadiers.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz