Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

 

„I’ve been travelling over the last month and I’ve been bouncing back and forth between books during my travels. The first is called Iron Ambition: My Life With Cus D’Amato (Sphere) by Mike Tyson and Larry Sloman. I’m a fan of Cus D’Amato, who also trained world champions Floyd Patterson and José Torres. I’m also reading Nietzsche for the first time, partly because Cus had Mike reading Nietzsche at 15 years old. I’m halfway through Thus Spake Zarathustra (Wordsworth, translated by Thomas Common) and will admit I can’t make head or tail of some of it. I think the book is telling me to believe in myself, to think at a higher-than-average level, and to not get bogged down with petty things. Ideal holiday reading.“ (Mark Kozelek)

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Mittwoch, 11. Juli 2018 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

7 Kommentare

  1. Jochen:

    Bin immer noch bei John Locke, aus ersichtlichen Gründen. Mitte Staffel Fünf: plötzlich kommt da Bosch aus dem Busch. Ich fasse es nicht …

  2. Michael Engelbrecht:

    Hahaha. Titus Welliver himself!

  3. Lorenz:

    Ich bin hin und weg von Mark Kozeleks aktuellem Soloalbum.

    Weitschweifende Gitarrenloops, seine genuschelten und gesungenen ganz privaten Kurzgeschichten, überraschende Kozelek Chöre. Diese Kombination habe ich noch nie so gehört und seiner Stimme könnte ich tagelang zuhören (was bei seinem Output dieses Jahr ja gut möglich werden kann).

  4. Michael Engelbrecht:

    Wenn wir schon bei Doppelgängern sind: Mark Kozelek IST Jan Ove Knausgard :)

    @ Joey – wir sollten TV Series of the Month leben lassen. Allein wenn ich jetzt die wunderbare vierte Staffel von The Affair sehe. Du hast einiges vor dir, wenn du zurück von der Insel bist.

  5. Martina Weber:

    Stellt sich nur noch die Frage, ob es eine Rückkehr von der Insel gibt ;)

  6. Jochen:

    I don´t wanna leave the island (except for an Affair).

  7. Michael Engelbrecht:

    Weisheiten:

    Die Frage, wohin der Weg führt, sei eher eine des Geistes als der Geografie. (Aus einem comment zu LOST 4)

    Auf die Frage, ob das Glas halb voll oder halb leer sei, antwortete der alte Zen-Freund Jeff Bridges: „Ja.“


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz