Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2015 30 Mai

Tailgating

von: Jan Reetze Abgelegt unter: Blog | TB | 2 Kommentare

 

 
 
 

Ein Tag, um Downtown zu meiden. Auf dem Heinz Field, dem örtlichen Football-Stadion, findet heute ein Country-Konzert mit einem generischen Sänger namens Kenny Chesney statt, von dem ich im Leben nie gehört habe, aber er scheint vielen Leuten bekannt zu sein. (Letztes Jahr war’s Taylor Swift; die kenne ich zumindest dem Namen nach.) Bei solchen Events ist es besser, Downtown zu umgehen, denn da machen die Fans Großeinkäufe fürs „tailgating“, was heißt: Etliche Stunden vor dem Game oder Konzert stellen sie auf den Parkplätzen rund um das Stadion ihre SUVs zu wagenburgartigen Gebilden zusammen, klappen den Kofferraum auf, stellen Klappstühle und Campinggrills auf, grillen, stellen ihre Auto-Stereos auf 11, lassen sich mit Bier palettenweise volllaufen, grölen herum, und je länger die Sache dauert, desto lieber wird auch schon mal eine kleine Prügelei dazwischengeschoben. In jedem Fall hinterlassen sie tonnenweise Müll. Stadt, Handel und Hotellerie freuen sich trotzdem, weil sie ausgerechnet haben, dass durch jedes dieser Events ungefähr 8 Millionen Dollar in die Stadt fließen. Am 20. Juni spielen hier die Rolling Stones, da wird es wohl noch ein bisschen mehr werden — einnahme- und müllmäßig.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 30. Mai 2015 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

2 Kommentare

  1. Michael Engelbrecht:

    Gab es irgendwann mal TAILGATING mit den BUTTHOLE SURFERS? Oder den DEAD KENNEDYS? Das wäre dann vielleicht doch ein grosser Spass.

  2. Jan Reetze:

    Das Konzert hatte 53.000 Besucher. Das werden die Dead Kennedys nicht ganz schaffen …


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz