Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2014 27 Jan

Die Klanghorizonte am 1. Februar

von: Michael Engelbrecht Abgelegt unter: Blog | TB | Tags: , , , 3 Kommentare

Diese Sendung wird etwas „tricky im tracking“. Das Schlüsselstück sollte von dem neuen Bill Callahan-Album kommen. Aber die mp3-Kopie ist von derart schwacher Tonqualität, dass ich es wohl ausfallen lassen muss, wenn Drag City es nicht schafft, mir ein Original zu senden. Bill ist ja im Februar auf Deutschlandtour, und jeder fünfte deutsche Leser dieses Blogs wird schon sein Ticket haben :) Und dann  war da noch dieser wunderbare Film gestern im Kino, der von Kritikern gerne verrissen wird, dabei ist The Secret Life of Walter Mitty kluges, anrührendes, vielschichtiges, brilliant inszeniertes Kino, und wohl der erste Film von und vor allem  mit dem Komiker Ben Stiller, der mir rundum gefällt. Die Soundtrackabteilung hat ganze Arbeit geleistet, und so erzählen die Songs den Film mit ihren unverbrauchten Melodien gleichsam mit. Ein Oldie ist auch dabei, und wie der inszeniert wurde, gehört für mich zu den schönsten Filmszenen der letzten Zeit. Also, ich hoffe, noch den Soundtrack zu bekommen. Nach dem virtuellen Talk über Tom Waits mit Ian hatte ich unmittelbar Lust, Top of The Hill zu spielen. aber das passt an keiner Stelle, ich sag ja: „tricky tracking“. Und die playlist wird wohl erst Freitag letzte Gestalt annehmen – Überraschung! Am Samstag wird sie dann hier (als Kommentar) gepostet. A ja, und drei Frauenstimmen werden ertönen, nacheinander, wahrscheinlich … zwischen Mülheim a.d. Ruhr und Kingston, Jamaica, ist der Bogen weit gespannnt – und wo war Walter Mitty gleich unterwegs: in Grönland und Island. Gnadenlos gut in einer Gastrolle: Sean Penn. Würde der Altmeister der Tragikomödie, Preston Sturges, im 21. Jahrhundert leben, er hätte diesen Film auch gerne gedreht, das ist die Liga, in der diese „extended version“ einer Kurzgeschichte von James Thurber spielt! Wir haben sie einst im Englischunterricht besprochen.

 
 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Montag, 27. Januar 2014 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

3 Kommentare

  1. Uwe:

    Neben dieser neuen Verfilmung des „Walter Mitty“ Stoffs gibt es noch eine, schon etwas aeltere Verfilmung mit Danny Kaye !

    wikipedia.org/wiki/Das_Doppelleben_des_Herrn_Mitty

  2. Michael Engelbrecht:

    Diese neue Version benutzt ja nur die Grundidee, und auch wenn die eine oder andere Tagtraumszene etwas over the top ist, war das ein echtes Kinohighlight. Habe vier Klassefilme in den letzen zehn Wochen im Kino gesehen, nacheinander: Prisoners, Inside Llewin Davis, Belle & Sebastian und Walter Mitty. Und jetzt wartet Robert Redford auf mich, in seinem kleinen Schipper auf hoher See!

  3. sylvia:

    Mir persönlich würde robert redford jetzt grad vieleicht nicht so traumhaft gut gefallen,es sei denn der wäre als gutes tröpfchen aus dem weinkeller zu haben,als ölstoff zu meinem derzeitigen lieblingskäse,einem old amsterdammer gouda.Aber in bill’s dreamriver tät ich doch zu gerne eintauchen. Gehöre aber leider zur liga der unterbezahlten unterhaltungskünstler in deutschland und nicht in den 5er block der leser,die bereits ein ticket für diesen badespass besitzen.Sollte aber jemand zufällig ein zweites ticket haben und niemanden der ihn begleitet-
    wäre ich eine hervorragende schwimmpartnerin.
    :)


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz