Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2013 27 Nov

The shortest poetry course of the world

von: Martina Weber Abgelegt unter: Blog | TB | Tags:  3 Kommentare

In the beginning Jack refuses to write poems, but his teacher, Miss Stretchberry, presents one poem after the other to the class and she encourages the kids to write poems in a similar way. Miss Stretchberry starts with William Carlos William´s famous “The Red Wheelbarrow”, she goes on with Robert Frost´s “Stopping by Woods on a Snowy Evening”, she presents visual poetry, poems about pets and so on. Jack becomes more and more enthusiasthic about poems while experimenting with various writing possibilities. His feelings circle about a special theme and as he writes one poem after the other and one of his favourite poets even visits his class he manages to get along with his sorrow. Although this book seems to be written for children it shows also adults what it can be like to start the process of writing poems. It is an adventure that chances us and can make us free.

 
 
 

 
 
 

Ich empfehle die Originalfassung, die ich kürzlich sogar mit Audiokassette erworben habe. Das Buch ist jedoch auch in deutscher Sprache erhältlich. Hier sieht dann der Hund auf dem Cover ein bisschen anders aus.

 
 
 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Mittwoch, 27. November 2013 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

3 Kommentare

  1. Henning:

    schöner Tipp, danke!

  2. Martina:

    Ich empfehle, das Buch auf englisch zu lesen. Vor allem deshalb, weil die Gedichte, die die Lehrerin vorgestellt hat, englischsprachige sind. Und im Original klingt es einfach besser. Es ist wirklich eine rührende Geschichte, und ich bin keineswegs eine Kinderbuchleserin. Ich habe das tape zwei Mal einer Gruppe erwachsener Autorinnen und Autoren vorgespielt, das war eine Fassung auf deutsch, die ich aus dem Deutschlandfunk aufgenommen hatte, und alle waren sie am Ende ziemlich ergriffen und begeistert.

  3. Martina:

    And suddenly in about the middle of the book there was the moment every poet seeks. Jack describes it like that: „it was just words coming out of my head and I wasn´t paying too much attention to which words came out when.“


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz