Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2022 18 Mrz

Im Eldorado

von: Lajla Nizinski Filed under: Blog | TB | 10 Comments

Sie klingen wie Musik und schmecken nach Schlaraffenland: Lumaconi, Trofie Liguri, Paccheri, Candele, Orcchiette, Casarecce. Die Pastalandschaft in den hiesigen Supermärkten ist überbordend. Und doch sind das nur Nudeln. Es sind die Saucen, die die Pastawahl bestimmen. Hier zwei Rezepte von der Insel, wo Graziella einst kochte:

Orecchiette rucola  e patata

orecchiette di semola 500gr, patate 259gr, rucola 2 fascetti,pomodori San Marzano 750gr, oliv 2dl, alio, basilico, sale, parmigiano a piacere.

Conchiglione con funghi

conchiglione 500gr, funghi 1kg, besciamella 750gr, porschiutto cotto a dadini 200gr, parmigiano grattugiato 150gr, olio, prezzemolo.
infornali a 200 • a 15 min

 

 

 

 

In dieser schönen Villa, ehemals Pension „Eldorado“, lebte die Schriftstellerin Elsa Morante, zeitweise auch ihr Ehemann Alberto Moravia. Ob es ein Ort des geistigen Austausches war, wird nicht berichtet. „Arturo“ ist Morante‘s berühmtes Werk, das sie hier auf und über Procida schrieb. Bei dem wunderbaren Wagenbach Verlag erschien es auf Deutsch.

Procida ist eine Insel, die ähnlich wie Sils Maria, Intellektuelle anzieht. Sloterdijk, Boris Groys, Agamben, Werner Herzog, Hans Jürgen Syberberg, Enrico Morricone, Daniel Buren und viele Andere trafen sich hier, um entweder an dem jährlich stattfindenden Filmfest teilzunehmen oder an dem Literatentreffen „Procida racconta“.

 

 

 

 

Procida ist von großer Schönheit. Die vielen versteckten Gärten lassen sich nur von den großen, überhängenden Zitronen erahnen.

Hier ein Rezept für einen Limoncello:

Limoncello

alcool puro  litri 1, limoni semiacerbi non trattati 7, acqua 7 dl, zucchero 700gr.

Preparazione: tagliare le bucce dei limoni facendo attenzione a climinare la parte bianca, metterle, chiuse ermeticamente, in un contenitore Di vetro, in infusione nell‘ alcool per 7 giorni in in luogo buio. Trascorso questo periodo far bollire acqua e zucchero per circa 10•/Grad, lasciare raffreddare lo sciroppo cosi ottenuto, unire le bucce di Limone e l ‚ alcool, filtrare e imbottigliare. Vi consigliamo di far riposare Il liquore per 30 giorni.

This entry was posted on Freitag, 18. März 2022 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

10 Comments

  1. Ian M:

    Always listen to the Orecchiette

  2. Michael Engelbrecht:

    Elsa Morantes Romanserie von fünf Büchern, über zwei Freundinnen von der Kindheit in Neapel (?) bis zu ihrem Leben als „older ladies“ war Suchtstoff, besonders bei Frauen. Den Anfang machte der Bestseller „Mein geniale Freundin“. Ich bin immer etwas zurückhaltend, was sog. typische Frauenliteratur angeht, aber habe mri jüngst die vielgelobte Verfilmung des ersten Romans als DVD zugelegt. Die erste Folge war schon mal richtig gut.

    A paradise of pasta, you can catch me with these recipes. But no way with Limoncello. Terribly sweet in my mouth, at least.

    Photos of houses where writers wrote famous books: in the blue nowhere of this blog you can find my photo of the souterrain apoartement in NYC, where Truman Capote once wrote „Breakfast at Tiffany‘s“. By the way, one of those old movies I still love to see from time to time.

    I even, haha, but true, slept in the house where Daphne Du Maurier wrote a pirate novel, I slept in a „Himmelbett“ with a wonderful woman at my side. In the last century. The days when i bought Bob Dylan‘s Time out of Mind in Portsmouth.

  3. Chrissie:

    Elsa Morante – gähn!
    Rezepte werden gerne entgegengenommen, danke!
    Sind da auch die kleinen Tierchen drin die nachts die Kleider enger nähen? Wie hiessen die noch?

  4. Lajla:

    Michael, du meinst wahrscheinlich Elena Ferrante. Ich habe keins ihrer Freundinnenbücher gelesen.
    Chrissie, die italienische Küche ist eher kalorienarm.

  5. Michael Engelbrecht:

    Na guck mal, werch ein Illtum 🙋🏻!

    Ja, stimmt.

    Die italienische Küche ist eher kalorienarm? Ich sage nur: Tiramisu, Lasagne, Pizza, Spaghetti mit Parmesano und Sahnesauce, italienische Weinschaumcreme 🎩

  6. Michael Engelbrecht:

    Die obigen Rezepte:

    Orecchiette-Nudeln mit Rucola und Kartoffeln
    Grieß Orecchiette 500gr, Kartoffeln 259gr, Rucola 2 Bündel, San Marzano Tomaten 750gr, Olivenöl 2dl, Knoblauch, Basilikum, Salz, Parmesan nach Geschmack.

    Conchiglione mit Champignons
    Conchiglione 500 g, Champignons 1 kg, Béchamelsauce 750 g, gekochter Porschiutto in Würfeln 200 g, geriebener Parmesan 150 g, Öl, Petersilie.
    im Ofen bei 200 Grad 15 Minuten backen

  7. Chrissie:

    Sorry, meinte auch Elena Ferrante!
    Zabaione, Zuppa Romana, Panna cotta, Spaghetti con quattro formaggi….

  8. Lajla:

    Fisch Fisch verdura verdura

  9. Michael Engelbrecht:

    Zuppa Romana, hahaha!!! – death by calories.

    Bestehend aus drei Schichten Biskuitteig, getränkt mit dem Saft von eingelegten Amarenakirschen, vermischt mit Rum. Die Füllung besteht aus den Amarenakirschen, bedeckt mit einer Vanille-Konditorcreme. Das Ganze ist umhüllt mit einer dicken Schicht Schlagrahm und garniert mit kandierten Kirschen.

    Da möchte man ja glatt Udo Jürgens zu hören. Aber wo kriege ich jetzt diese Torte her?!

  10. Michael Engelbrecht:

    Hier ist eines meiner liebsten Nudelgerichte, easypeasy

    Pasta mit Sardellen und Knobkauchbröseln:

    https://www.kitchenstories.com/de/rezepte/pasta-mit-sardellen-und-knoblauchbroseln

    300 g Spaghetti
    4 Sardellenfilets
    5 Zehen Knoblauch
    70 g Panko Paniermehl
    100 g Pecorinokäse
    5 EL Olivenöl
    1 TL Zitronenabrieb
    ½ TL Chiliflocken
    1 EL Zitronensaft
    2 EL Butter
    5 g Petersilie
    Salz
    Pfeffer

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz