Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 20 Nov

Die Sache mit dem letzten Song

von: Michael Engelbrecht Filed under: Blog | TB | 11 Comments

Ein Monat noch bis zu den „last horizons“. Wenn Musikjournalisten in einer über lange Zeit gestalteten Sendung ihren letzten Auftritt haben, überlegen sie sich gut, welchen Song, welches Instrumentalstück, sie am Ende auflegen. Mir war sehr schnell klar, was der letzte Song sein sollte, aber dann, später, jetzt, wo ich über der finalen Playlist der fünf Stunden hocke, kommen mir Zweifel, ob es nicht zu arg selbststilisierend sei, dieses bestimmte Lied zu spielen. Mhmm. Andererseits, selbst der favorisierte Song ist eine Projektionsfläche für jeden einzelnen Hörer, eigene Bilder, Gedanken einfliessen zu lassen.

Nun, eine Alternative habe ich: ein simpler, fast schlagerhafter  Discosong aus Spanien, der seinerzeit das grosse Finale bildete eines meiner Lieblingsfilme eines spanischen Regisseurs. Die Schauspieler sind top, und die längste Sexszene, an die ich mich im Kino erinnern kann, kommt darin auch vor. An dem Tag des Drehs kamen die beiden lange nicht aus dem Bett raus, erzählte später der alte Meister (was ganz sicher am Regisseur lang, der absolute Intensität wollte) – und was immer sie über die ernüchternde, lustfeindliche Atmosphäre bei erotischen Filmsequenzen in „seriösen“ Filmen gelesen haben – mir kann keiner erzählen, das bei diesen zahlreichen Stunden im Bett und vor der Kamera alles aseptisch und lustfrei von der Bühne gegangen wäre.

Für die beiden Akteure war es ein Fest, glaube ich, joie de vivre pur, so wie der Song aus der Feder von Keith Jarrett, von dem ich Jon Hopkins gestern erzählte („briming with life“ nannte ich das Stück), und das die Stunde einleiten wird, in der auch seine feine „Music for Psychedelic Therapy“ ertönen wird. Wie gesagt, ich liebe den Song, den das Paar (und eine Freundin) in der Schlussszene im Auto mitsingen, lauthals, der aus dem billigen Radio tönt. Man sieht keinen DJ, keinen „nighthawk“, nur das Liebespaar, und ein kleines Auto, das durch die Landschaft brettert. Eigentlich ein perfektes Finale. 

This entry was posted on Samstag, 20. November 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

11 Comments

  1. Olaf Westfeld:

    Brimming with life – Keith Jarrett – long as you know you are living yours?

  2. Michael Engelbrecht:

    Who knows – but that would be a good choice. DE DRUMS another.

  3. Olaf Westfeld:

    Just listened to DE DRUMS – good choice indeed

  4. Michael Engelbrecht:

    Just another option for Jarrett in euphoria:)

  5. Rosato:

    the most unknown piece of Jarrett’s best solo pieces

  6. Michael Engelbrecht:

    Cuando pierda todas las partidas
    Cuando duerma con la soledad
    Cuando se me cierren las salidas
    Y la noche no me deje en paz
    Cuando sienta miedo del silencio
    Cuando cueste mantenerse en pie
    Cuando se rebelen los recuerdos
    Y me pongan contra la pared
    Resistiré, erguido frente a todo
    Me volveré de hierro para endurecer la piel
    Y aunque los vientos de la vida soplen fuerte
    Soy como el junco que se dobla,
    Pero siempre sigue en pie
    Resistiré, para seguir viviendo
    Soportaré los golpes y jamás me rendiré
    Y aunque los sueños se me rompan en pedazos
    Resistiré, resistiré.
    Cuando el mundo pierda toda magia
    Cuando mi enemigo sea yo
    Cuando me apuñale la nostalgia
    Y no reconozca ni mi voz
    Cuando me amenace la locura
    Cuando en mi moneda salga cruz
    Cuando el diablo pase la factura
    O Si alguna vez me faltas tu
    Resistiré erguido frente a todo,
    Me volveré de hierro para endurecer la piel,
    Y aunque los vientos de la vida soplen fuerte,
    Soy como el junco que se dobla
    Pero siempre sigue en pie‘
    Resistiré para seguir viviendo,
    Soportare los golpes
    Y jamás me rendiré,
    Y aunque los sueños se me rompan en pedazos‘
    Resistiré, resistirééé‘

    Das ist der spanische Discoschlager, vom Duo Dinamico, der fürs Ende vorgesehen ist oder war. Erst heute stellte ich fest, dass dieses Lied, der Schlusssong des wunderbaren Films FESSLE MICH von Pedro Almodovar, in Spanien, die es dort so viel besser hingekriegt haben als die deutsche Politik und das Heer der Verweigerer, zur Anti Corona Hymne wurde. Fslls ich es spiele, hier also der Text zum Mitsingen.

    Es schien und scheint mir immer noch eine sehr gute Wahl zu sein. Der erste geplante Song war IN MY LIFE von den Beatles. Aber es gibt ja noch die Kinks und mein Bauchgefühl.

  7. Michael Engelbrecht:

    @ Rosato: a little bit cryptico.

  8. Uwe Meilchen:

    Michael, wo Du die KINKS erwähnst wäre „Days“ naheliegend; vielleicht sogar in der Interpretation von Elvis Costello. Aber das Naheliegende birgt sicherlich auch wenig Überraschendes.

  9. Michael Engelbrecht:

    Haha, nein, so auf Kuschelkurs mit unbekannten Hörern und hemmungslos sentimental bin ich im öffentlichen Raum nicht, dass ich Tank you for the days abspiele, das wäre mit der breiten Kelle gerührt. Zum Glück gibt es 10000 Möglichkeiten. Jeden Tag ein neuer Favorit: heute Sex, Drugs & Rock n Roll, von Ian Dury😂

  10. Uwe Meilchen:

    Ja, dass dachte ich mir schon :) Und bei Ian Dury kämen ja auch noch „Reasons To Be Cheerful, Pt.3“ in Frage ! :))

  11. Michael Engelbrecht:

    So, das Feilen an den fünf Playlists der fünf Stunden naht dem Ende. Es gab „Opfer“, die mir wehtaten (dieses oder jene Stück NICHT zu spielen). Aber jetzt steht alles scheinbar zumindest, auch der letzte Track so gut wie. Und der kommt aus dem Jahre 2021. Das (und den) nenne ich mal, für mich selbst, eine faustdicke Überraschung.

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz