Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2021 24 Mrz

ECM Podcast No. 2

von: Michael Engelbrecht Filed under: Blog | TB | Tags:  3 Comments

 

In den ersten Monaten des Jahres gab es schon eine ganz Reihe beeindruckender Musikalben – nicht zuletzt ECM Records trug zu einem reichhaltigen Musikwinter 20/21 bei, u.a. mit neuen Werken von Trio Tapestry, Shai Maestro und Nik Bärtsch. Hier ein Link zu einem Podcast von ECM, in dem sich der israelische Pianist zu seinem aktuellen Album „Human“ äussert. Joe Lovano ist im podcast no. 1 zu hören. Das wird es noch lange nicht gewesen sein: Pianisten / Pianistinnen  als hochkreative „sidewomen“ oder „bandleader“: das wird sich auch auf neuen Alben von Thomas Strønen und Vijay Iyer fortsetzen, ganz gleich, ob mit oder ohne podcast. Bei Thomas Strønen gehört Ayumi Tanaka zu einem Trio, das uns über das Konzept der Reduktion neu nachdenken lässt, Vijay Iyers Band dagegen präsentiert, auch ohne Gitarre, ein „power trio“ der Extraklasse. Beide Alben stelle ich in den Klanghorizonten am 17. April vor. Ayumi Tanaka wird im Laufe des Jahres bei ECM ein Album als Bandleaderin vorstellen, das sich wahrscheinlich in unsere Reihe mit „Japanese Jewels“ bestens einfügen wird.

 

This entry was posted on Mittwoch, 24. März 2021 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. You can leave a response here. Pinging is currently not allowed.

3 Comments

  1. ijb:

    Bei den Aufnahmen von Thomas Strønen, Ayumi Tanaka und Marthe Lea wollte ich eigentlich dabei sein, habe mit den dreien einen sehr netten Konzertabend (und Restaurantbesuch) in Kongsberg, wenige Wochen vor der CD-Aufnahme verbracht, und bei ihrem Konzert auch fotografiert, und die drei hatten sich sehr positiv dazu geäußert, dass mal jemand mit der Kamera dabei sein wollte (beim vorhergehenden Album hatte Thomas S. dann hinterher zur Veröffentlichung auf eigene Faust ein „Promotion-Video“ produziert).

    Speziell mit Ayumi bin ich schon seit einigen Jahren im Kontakt, ihr „eigenes“ Trioalbum hatte ich ja vor einigen Jahren zu meinem Jahres-Favoriten genommen und es damals auch M.E. in Oslo empfohlen. Ich bin sehr gespannt, das Album nun zu hören. Die Aufnahme und der Abend in Kongsberg sind ja schon bald drei Jahre her. Die anderen Alben werde ich mir im Laufe des Jahres dann wahrscheinlich auch bestellen; da ich gerade aber erst bei verschiedenen Quellen eine Reihe neuer, sehr naheliegender Patience-Kandidat/innen (Valerie June, Noga Erez, Andy Stott, Special Request DJ-Kicks, Moor Mother & Billy Woods) geordert habe, die noch nicht hier (alle noch nicht „draußen“) sind, muss der Erwerb von Iyer, Bärtsch, Lovano und Maestro noch eine Weile warten; mal schauen, vielleicht dann so nach und nach über den Sommer hin. Das Cave/Ellis-Album habe ich übrigens noch immer nicht gehört. Was so rein digital via Internet/Computer zum Hören ist, entgleitet einfach meist meiner Aufmerksamkeit…

  2. Olaf Westfeld:

    Viele tolle ECM Veröffentlichungen. Das Stück von Thomas Stønen, dass es schon zu hören gab, hat mich sehr beeindruckt, Vijay Iyer bin ich sowieso neugierig… aber erstmal sind Human und Uma Elmo auf dem Weg zu mir.

  3. Michael Engelbrecht:

    Na, da laufen ja spannende Fäden wieder mal zusammen.

Leave a comment

XHTML allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden akzeptiere ich die Übermittlung und Speicherung der Angaben, wie unter Datenschutz erläutert.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz