Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2018 15 Jun

JSB

von: Hans-Dieter Klinger Abgelegt unter: Blog | TB | 1 Kommentar


jetzt, da 2 Buchstaben entnommen wurden,
musste das mit ihnen verbundene Bild weichen
 
 
 

 
 
 
die verbliebenen 3 Buchstaben
sind zweifach enthalten in diesem Bild
 
 
das akustische Analogon kann man hören
– wenn man will –
 
listen
 
 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Freitag, 15. Juni 2018 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

1 Kommentar

  1. Hans-Dieter Klinger:

    Ein Klick auf die Grafik des Beitrages oben führt zurück zu dessen Vorgänger „JKSCB“
     
    KC“ – die entnommenen Buchstaben – sind die Initialen von „King Crimson„. Das mit ihnen verbundene Bild ist ein Ausschnitt aus dem Cover des Albums „DISCIPLINE
    Jochen assoziierte spontan Jaques Lacans Borromäischen Knoten, von dem ich durch Jochen erstmals hörte. Mir fiel zu diesem Cover spontan Johann Sebastian Bachs Monogramm ein, bei welchem JSB – die Initialen seines Namens – spiegelbildlich ineinander verwobenen sind.
     




     
    Im Interview mit Steve Tibbetts kommt Joh. Seb. Bachs „Musikalisches Opfer“ – „Musical Offering“ – zur Sprache.

    Steve Tibbetts:
    I just wanted to be able to read music a little bit. I read a review of a book about Bach’s „Musical Offering.“

    Das akustische Analogon ist ein Kanon aus dem „Musikalischen Opfer“, in dem eine Melodie und ihr Spiegelbild ineinander verwoben sind.

     


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz