Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2015 13 Jun

Luys i Luso

von: Henning Bolte Abgelegt unter: Blog | TB | Tags: , , 2 Kommentare

2015 ist für Armenier nicht irgendein Jahr …
 
Levon Eskenian war gerade mit seinem Ensemble mit einem Gurdjieff/Komitas-Programm
 
 
 


 
 
 

beim Holland Festival in Amsterdam und in Brüssel – siehe unter HOLLAND and HAYASTAN
 
 
 


 
 
 
 
und kehrt zur Eröffnung des MORGENLAND FESTIVALs am 22.Juli zurück nach Osnabrück.
 
 
 


 
 
 

Als Prolog gibt es am 21. Juli ein Solo-Konzert von Djivan Gasparyan
 
Und Tigran Hamasyan hat sich mit Chor aufgemacht, dem Yerevan State Choir.
Bereits im September erscheint das Werk bei ECM.
 
 
 


 
 
 

Tigran’s first ECM project features Hamasyan on piano and the Yerevan state chamber choir directed by Harutyun Topikyan. The new project, named “Luys i Luso” which will be released in Autumn 2015, was recorded in Yerevan in October 2014 and produced by Manfred Eicher. This is Tigran’s extraordinary exploration of Armenian sacred music from 5th to 19th centu- ries, and includes compositions by Mesrop Mashtots, Grigor Naregatsi, Nerses Shnorhali, Mkhitar Ayrivanetsi, Khachatur Taronetsi, Makar Yekmalyan and Komitas – all of them arranged for piano and voices by Tigran himself.
 
ECM 2447 CD 473 2383
 
 
Tour Dates
 
23-6 Aghtamar Isl. (TR)
25-6 Diyarbakir (TR)
27-6 Kayseri (TR)
29-6 Vakifli (TR)
30-6 Istanbul (TR)
08-10 Lille (F)
09-10 Lyon (F)
10-10 Belfort (F)
13-10 Lausanne (CH)
14-10 Zurich (CH)
16-10 London (UK)
17-10 Dublin (IRE)
19-10 Angoulême (F)
20-10 Paris (F)
21-10 Nîmes (F)
22-10 Marseille (F)
23-10 München (D)
05-12 Los Angeles (USA)
07-12 New York (USA)
 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 13. Juni 2015 und wurde abgelegt unter "Blog". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

2 Kommentare

  1. Michael Engelbrecht:

    Tigrans Werk Nr. 2 für ECM erscheint also zeitlich als Nr. 1. Wäre wohl nicht passiert, hätte Tigran nicht eins seiner anderen Projekte bei Nonesuch rauskommen lassen. Ein bisschen kompliziert. Also erscheint die hier schon besprochene Produktion mit Jan, Eivind und Arve erst 2016.

  2. Michael Engelbrecht:

    Ein Grund für den Positionenwechsel: ursprünglich sollte das Quartett bei ECM im Mai 2015 erscheinen, ein besetzungsmässig eher Jazz und Fusion zuzuordnendes Opus (musikalisch leider weniger geglückt) wurde dann von Nonesuch durchgezogen.

    Jetzt also erstmal das ganz anders geartete Album.


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz