Manafonistas

on life, music etc beyond mainstream

2014 5 Okt

Halbe Tanzmusik

von: Jan Reetze Filed under: Blog | TB | Tags:  | 6 Comments

 
 

(für AT)
 
 

This entry was posted on Sonntag, 5. Oktober 2014 and is filed under "Blog". You can follow any responses to this entry with RSS 2.0. Both comments and pings are currently closed.

6 Comments

  1. Lajla nizinski:

    Darf ich um den nächsten
    let s
    und Links zwei
    Don t forget to
    Könnten Sie Ihren Fuß von

  2. Michael Engelbrecht:

    Das ist ja nun ein Stück Kunst, oder doch ein Zufallstreffer?

  3. Lajla Nizinski:

    Nö, fiel mir zum Foto von Jan ein.
    Als Schülerin stand ich gerne auf dem Jahrmarkt vor diesen Buden, wo Frauen durchgesägt wurden oder die Frau ohne Unterleib gezeigt wurde. Das faszinierte mich und drumherum die heisse Elvis Musik oder andere laute Rockmusik.

  4. Michael Engelbrecht:

    Einfalllskunde der Fünfzeiler sowieso :)
    Ich meinte die Quelle, das Foto.
    Kam Jan auf einem Kunstbasar an, oder stand das Zeug da einfach so rum, für den Jahrmarkt, absichtslos?

  5. Jan Reetze:

    Das war tatsächlich Kunst. Oder jedenfalls so ähnlich. Das ist Pittsburghs PPG Place, ein Platz mit Wasserspielen in der Mitte und lauter verspiegelten Fassaden drumherum, sehr effektvoll, und im Sommer stehen dort üblicherweise Kunstwerke. Dieses Jahr war es dieses Tanzpaar von Seward Johnson: http://www.post-gazette.com/local/city/2014/06/10/Huge-dancers-take-a-turn-in-PPG-Plaza/stories/201406100245. Das Paar musste jetzt weichen, weil fürs Winterhalbjahr dort eine Schlittschuhbahn installiert wird. Zufällig war ich gerade auf dem Platz, als die Figuren abtransportiert wurden. – Lajla, Dein Kommentar passte genau.

  6. Michael Engelbrecht:

    Ja, ihr Text war wunderschön, und die Anspielung an Asmus ein Volltreffer unter Hanseaten :)


Manafonistas | Impressum | Kontakt | Datenschutz